Anzeige:
Die Box

satt.org
Karl-Heinz Schreiber
für satt.org



zum Vortagzum Folgetag

März 2002
Mo Di Mi Do Fr Sa So123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Juni '02: daily kurtz
Mai '02: daily knoerer
April '02: daily wien
Februar '02: daily stahl
Januar '02: daily wagner
Dezember '01: daily willmann


daily satt
- daily schreiber -



CHANCEN ÄTHERISIERT

kaum noch erwachen
wollen zur eigenen person
lieber versunken scheinen
in einer schemenwüste
das forsche erledigungsleben
strapaziert die talentiertheit
sich auf abruf erschüttern lassen
auf signale gierig bereit werden
leise die zukunft ersticken
als mensch nicht mehr taugen
so wird ein heulender frieden
dem überleben werden von zeit zu zeit
narkosen beigegeben werden müssen


(Karl-Heinz Schreiber, Im erfolgreichen Abseits, 1993)



Freitag, der 8. März 2002

Jetzt wollen sie die Menschen verchippen! Ließen sie sich denn noch forscher erledigen? Freilich mag es harmlos scheinen, ob wir identifizier- und ortbar sind mittels eines Implantats, welches Signale an einen Satelliten sendet, der diese wiederum an schlaflose Überwacher und hemmungslose Sicherheitsdienstler übermittelt. Dabei solle solch ein Chip doch nur bei Notfällen hilfreiche Informationen etwa über die Blutgruppe oder Telephonnummern von Familienangehörigen speichern. Aber befinden wir uns nicht alle in einem permanenten Notfall? Zweifelsohne ließen sich entlaufene Haustiere mit einem solchen Chip schneller aufspüren und wieder einfangen. Und womöglich sind wir Staatsbürger ja auch nur so eine Art Haustiere für unsere jeweilige Regierung?! Dergestalt ließe sich doch eine flächendeckende Verchippifizierung der Bevölkerung als prophylaktische Fürsorge interpretieren. Und wir sollten hocherfreut sein, daß wir endlich diebstahl- und fälschungssicher werden könnten.


Besuchen Sie meine HP www.aalfaa.de


 
satt.org