Anzeige:
Die Box

satt.org
Karl-Heinz Schreiber
für satt.org



zum Vortagzum Folgetag

März 2002
Mo Di Mi Do Fr Sa So123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Juni '02: daily kurtz
Mai '02: daily knoerer
April '02: daily wien
Februar '02: daily stahl
Januar '02: daily wagner
Dezember '01: daily willmann


daily satt
- daily schreiber -



. . . bei welchem pegel beginnt die erschütterung wer glaubt wer liefert wer bezahlt wir haben die menschenwürde auf video wir haben die erlösung auf pc nichts läßt sich notieren es sind nur worte gewissen regeln gehorchend aber was stellt das bewußtsein inzwischen an welche konkurrenz besteht zur erinnerung läßt sich denn etwas befreiendes herstellen endet die endlichkeit noch rechtzeitig wir dürfen schließlich nichts versäumen essen oder trinken oder schreiben dazu gibt es keine alternativen nur ablenkungen wer das begriffen hätte

(ALI Schrybyr, trinken, 1994)


Montag, der 4. März 2002

In sieben Großstädten gibts für ca. 1100 sog. Schwerstabhängige bundesweit eine kontrollierte Abgabe von Heroin. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung eröffnet hochpersönlich in Bonn das erste Schlaraffenland für Spritzer. Die Probanden müssen 27 Monate lang dreimal täglich hier erscheinen & ihren Kick kassieren. Bei dieser Art von Heroinambulanz soll Cliquenbildung vermieden werden. Würde es nicht viel mehr Wählerstimmen einbringen, wenn man Bier- & Schnapsambulanzen einrichtete?! Dreimal am Tag einen staatlich subventionierten Sixpack einführen, das würde sicherlich fünf bis acht Millionen Bundesbürger glücklich machen. (Ach ja: was wir bei dieser Gelegenheit erfahren haben: daß Bonn eine "Großstadt" ist).


Besuchen Sie meine HP www.aalfaa.de


 
satt.org