Anzeige:
Die Box

satt.org
.werkschaft
für satt.org



zum Vortagzum Folgetag

April 2002
Mo Di Mi Do Fr Sa So1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930

Juni '02: daily kurtz
Mai '02: daily knoerer
März '02: daily schreiber
Februar '02: daily stahl
Januar '02: daily wagner
Dezember '01: daily willmann


daily satt
- daily wien -


Samstag, der 20. April 2002

dieser samstag beginnt früh. halb acht geht der wecker los, genauer gesagt, der cd-player und kitzelt unsere schläfrigen gehörgänge mit john cales "dancing undercover" wach, ach, die ilse hat einen termin. der fritz bringt ihr frisches wasser ans bett, zum kontaktlinseneinsetzen, und - serviert kaffee. der fritz ist nicht nur schön, sondern auch sozial kompetent, obwohl - mit dem telefonieren und dem mitdenken von mitmenschen happerts noch ein bißchen. das wird noch, gähnt die ilse, die die hoffnung nie aufgibt, obwohl - der fritz ein mann ist und, naja, da gestalten sich lehr- und lernvorgänge meist schwierig und langwierig. huch. so, eine zigarette geht sich noch aus, sagt der fritz. die ilse muß nämlich zu einem vortrag auf irgendeine uni, ja, einem vortrag, und zwar einem vortrag über die ilse und die ilseliteratur anhand ihres lesens- und liebenswerten buches "oskars moral", das, und das weiß nur der fritz, in einer rohfassung "lisls list" geheissen hat, jaja, die männliche moral und die weibliche list, wie es halt so ist. huch und buch, ja, so weit ist es mit der ilse gekommen, und dieser satz ist positiv zu werten, grinst der fritz, dieser satz hat nichts mit dem satz "so tief ist die ilse gesunken" gemein. du schwein, würde sonst die ilse sagen, muß sie aber nicht, neinnein, denn dieser satz ist nicht gemein. astrid poier, eine wirklich gute wissenschaftlerin, wie die auswahl ihres themas beweist, hält diesen vortrag. männliche wissenschaftler sprechen ja lieber über angesehene persönlichkeiten, sagt der fritz, und meint damit mitnichten, dass die ilse keine persönlichkeit ist und - ansehen tut sich der fritz die ilse auch gern, egal in welcher verfassung.

ja, setzt die leibhaftige ilse fort, nachdem sie den fritz von der tastatur verdrängt hat, der fritz hat "fast" alles richtig verstanden. die ilse ist aber nicht das alleinige thema der wirklich guten, sach- und fachkundigen wissenschaftlerin astrid poier, sondern die ilse ist exemplarischer teil des astridschen themas, welchselbiges sich um spiel, regel und regeltexte dreht und diesen samstag genau genommen folgendermaßen lautet: "oskars moral von ilse kilic - als beispiel eines spiel- und regeltexts" von astrid poier-bernhard (graz). punktum!

ja, sagt die ilse beim heimkommen, es war sehr schön und sehr interessant. auch die beiden anderen vorträge waren interessant, obwohl mich natürlich rein vom thema her der vortrag über oskars moral am meisten interessiert hat, sagt die ilse und kriecht noch immer hustend zurück ins warme bettchen.

der fritz bastelt die ganze zeit an einer cd-single, die am 26., bei der winnetou 1-premiere präsentiert und zahlreich verkauft werden soll, toll: "the kilic lasselsberger müller widhalm experience - winnetou"! ilse kilic singt, florian müller singt und trommelt, rudolf lasselsberger singt und der fritz macht die musik - mit geschick, welch ein glück, gutes stück, hihihi. so, dann hustet der fritz, ein bißchen, ein wenig, gar nicht und kriecht der ilse nach ins warme bett, ach wie nett. ja,

ja, und obwohl die besichtigung nun schon einen tag zurückliegt wollen die ilse und der fritz zum abschluß das projekt .zwergschaft über alle maßen loben! der raum ist schön, so schön! er ist schön bei tageslicht, er ist schön bei kerzenlicht, auch im halbdunkel ist er schön! und er bleibt auch schön wenn's ganz ganz finster ist. die ilse hat übrigens einige tore geschossen beim auf die raumbesichtigung folgenden tischfußball. die ilse schießt nicht gerade viele tore beim tischfußball, das war vor vielen vielen jahren beim sogenannten richtigen fußball im prater übrigens nicht anders, nur daß da die ilse auch sehr wenig ballkontakte hatte und der fritz sich im laufe der jahre

  1. eine gehirnerschütterung,
  2. eine platzwunde und
  3. eine gebrochene hand zuzog.
da ist das tischfußball, wuzeln doch um einiges ungefährlicher und auch die ilse, die allseits beliebte ilse, besser gesagt, die von ihrer zauberhand gedrehten plastikmännchen geraten dabei auch immer wieder und wie auch immer, mit den kleinen plastikfüßchen an den ball und - wummms, womit über das toreschießen noch nicht viel gesagt worden ist.

p.s.: mit der gehirnerschütterung wurde der fritz ins spital gefahren, mit der platzwunde ist der fritz ins spital gefahren und mit der gebrochenen hand hat der fritz noch die ganze zweite halbzeit durchgespielt, ist danach ins wirtshaus auf ein bier gegangen und erst dann, irgendwann, zu fuß ins spital. der held, sagt die welt. der depp, sagt die ilse und der fritz zuckt mit den achseln und lacht, halb acht -

genauer gesagt: 23uhr38!



 
satt.org