Anzeige:
Die Box



September 2002
 
satt.org: paktinfo
pakt Performance

Kophar Surreal 2
Kophar Surreal 2
2. November 2001

Pfefferberg, Tiefkellerhallen
Berlin


Künstler:
Stefan Berchtold
BBB Johannes Deimling
Anja Ibsch
Antoni Karwoswki
Ingolf Keiner
Pfefferberg-Gärkeller



Fünf Performances finden zum Teil gleichzeitig statt.
Dauer eine Stunde.
pakt-logo



Stefan Berchtold: Konzert für eine Klaviersaite, eine Säge und mich
»Ich hatte zwar die Zuversicht aufbauen können, daß die Klaviersaite mich tragen würde, aber daß ich sie unter der Belastung meines Körpergewichts nicht durchsägen können würde, konnte ich mir nicht vorstellen. Nach 15 Minuten in überwiegend horizontaler Lage gab ich auf und trennte die Saite mit einer Zange.«
Stefan Berchtold



BBB Johannes Deimling: Sicherheit 2001
Performance Reihe: Deutschland Deutschland
Dauer 15 Minuten
BBB Johannes Deimling: Sicherheit 2001
Mit Dübeln und Schrauben befestige ich eine Deutschlandfahne an der Wand.



Anja Ibsch: Achse
Performance in 3 Stationen:
05.10.01 Berlin, Kophar Surreal 1
02.11.01 Berlin, Kophar Surreal 2
03.11.01 Köln, Sülzer Salon
Aspekte:

Apfel      
Fruchtbarkeit, Liebe, Freude, Erkenntnis, Weisheit, Falschheit, Tod, Unsterblichkeit Christlich: als die Versuchung und Missetat des Sündenfalles; aber im Zusammenhang mit der Darstellung von Jesus oder Maria steht er für die Erlösung.
Griechisch: Zeichen der Liebe und des Verlangens, der Venus geweiht, ein Brautsymbol Keltisch: die Frucht des Jenseits; Fruchtbarkeit

Erde      
Mutter Erde, die universelle Erzeugerin, die Ernährerin, die Amme, die unerschöpfliche Quelle von Nahrung
keltisch: der vergängliche Körper, zu dem Salz als der unsterbliche Geist gehört; den Toten wurde Erde auf die Brust gelegt
Anja Ibsch: Achse
      Nagel
Ein Symbol der Weltachse; Er hat auch Anteil an der Symbolik des Bindens und ist Schicksal und Notwendigkeit

      Schuh
bedeutet Amtsgewalt und Freiheit (ambivalent), der Sklave lief barfuß
Herrschaft über Menschen, so überführt der Brautschuh die Braut in die Hände des Bräutigams;

      Wurm
Tod, Zersetzung, die Erde; die Schlange wird auch als der große Wurm bezeichnet



Antoni Karwowski
Antoni Karwowski
Zuschauerbeschreibung:
A.K. drückt seine Gesichtsform in einem Rechteck aus Blei ab und legt es auf den Boden. Jetzt klopft er es mit einem Block Salz wieder flach. Der Vorgang wiederholt sich mehrere Male.
Nun umwickelt A.K. -ohne die Hände zu benutzen- seinen Kopf mit einem Seil, setzt sich auf einen Stuhl. Dann hält er eine brennende Kerze zwischen den Zähnen und zwei Glasaugen in den ausgestreckten Händen.
Ein paar Mal wirft A.K. ein Buch mit aller Kraft an die Wand, verharrt zwischendurch aufrecht stehend.
Zuletzt drückt er sein Gesicht im aufgeklappten Buch ab, packt dieses im bleiernen Rechteck ein und gibt es BBB Johannes Deimling.



Ingolf Keiner: Angus
Materialien: Metronome, Metallstäbe, Knieschützer, Taschenlampen, Papieranzug
Mit Atemmasken auf dem Kopf werden Metallstäbe unterschiedlicher Größe und Legierung ausgeschüttelt. Drei Metronome sind auf schnellste Stufe eingestellt.
Ingolf Keiner: Angus



2. Veranstaltung der Performance-Reihe 'Kophar Surreal'
Organisation: pakt. performance- und aktionskunst. berlin
I. Keiner, A. Ibsch, BBB J. Deimling