Anzeige:
Die Box




6. Januar 2010
Thomas Vorwerk
für satt.org


  Hunger (Steve McQueen)
Disgrace / Schande (Steve Jacobs)
Gran Torino (Clint Eastwood)
The Wrestler (Darren Aronofsky)
Whisky mit Wodka (Andreas Dresen)


Top 25 Filme 2009

◊ ◊ ◊

Weil das Jahr filmmäßig so schön war, gibt es diesmal (ungefähr) 25 Filme statt der üblichen 20. (Kürzel in Klammern nach der Plazierung benennen den Monat, in dem ein Film "Film des Monats" war. Der eine Filmtitel ohne Plazierung ist außer Konkurrenz, weil schon älter, aber vom satt.org-Filmredakteur erst 2009 gesehen)

◊ ◊ ◊

  1. (AUG) Hunger (Steve McQueen)
    La promesse (Jean-Pierre & Luc Dardenne, 1996)

  2. (SEP) Disgrace / Schande (Steve Jacobs)

  3. (MÄR) Gran Torino (Clint Eastwood)

  4. (FEB) The Wrestler (Darren Aronofsky)

  5. Whisky mit Wodka (Andreas Dresen)

  6. (3D-Film des Jahres) Up / Oben (Pete Docter)

  7. (NOV) Ganz nah bei Dir (Almut Getto)

  8. (OKT) Shotgun Stories (Jeff Nichols)

  9. (JUN) Alle anderen (Maren Ade)

  10. Wendy and Lucy (Kelly Reichardt)

  11. (DEZ) Where the Wild Things Are / Wo die wilden Kerle wohnen (Spike Jonze)

  12. Milk (Gus van Sant)

  13. Okuribito / Nokan - Die Kunst des Ausgleichs / Departures (Yôjirô Takita)

  14. Vom Filmredakteur boykottierter Film*

  15. C’est pas moi, je le jure! / Ich schwör, ich bin's nicht gewesen! (Philippe Falardeau)

  16. Gigante (Adrián Biniez)

  17. Flickan / The Girl (Fredrik Edfeldt)

  18. (MAI) Sunshine Cleaning (Christine Jeffs)

  19. (JUL) BirdWatchers - La terra degli uomini rossi (Marco Bechis)

  20. Garage (Lenny Abrahamson)

  21. Bak-jwi / Durst (Park Chan-wook)

  22. 32A (Marian Quinn)

  23. Coraline (Henry Selick)

  24. (JAN) Changeling / Der fremde Sohn (Clint Eastwood)

  25. Entre les murs / Die Klasse (Laurent Cantet)

◊ ◊ ◊

* Einige größere Verleihe bzw. die zuständigen Presseagenturen haben die seltsame Angewohnheit entwickelt, wenigen "auserwählten" Pressevertretern (und zwar nicht explizit und nachvollziehbar den sogenannten "Langplanern", die für monatlich erscheinende Publikationen arbeiten) Filme mit einigem Vorlauf in der Originalfassung zu zeigen, während die normalsterblichen Journalisten diese Filme eher zeitnah zum Start in der deutschen Synchronfassung angeboten bekommen. Satt.org (bzw. der Filmredakteur Thomas Vorwerk) boykottiert diese Zweiklassengesellschaft und mag auch keine synchronisierten Filme. In diesem Fall wurde ein solcher Film aufgrund besonderen Interesses aber später regulär im Kino gesehen. Die erstellte Kritik wurde aber der breiten Leserschaft nicht zugänglich gemacht (Klirrdibirr-Leser wissen mehr) und auch im Rahmen dieses Jahresrückblicks soll der Verleih nicht zum unverdienten Nutznießer werden. Unsere Entschuldigung an den Regisseur und Film, aber in jedem Krieg gibt es zivile, unschuldige Opfer. Ich würde auch lieber die Verantwortlichen ganz oben in der Chefetage mit dem Wort "Synchrozeiger" auf der Stirn versehen, aber vielleicht ist die Feder (bzw. die Computertastatur) ja doch mächtiger als das Schwert und die Welt wird noch gerettet.

◊ ◊ ◊

Besonders aufmerksame Leser könnten sich fragen, wo denn der "Film des Monats" aus dem April geblieben ist. This Charming Girl (OT: Yeoja, Jeong-hae), ein Forumsbeitrag der Berlinale 2005, kam erst 2009 regulär in die Kinos, findet sich aber bereits auf (Platz 8 der) Jahresliste 2005.