Anzeige:
Die Box

satt.org
Achim Wagner
für satt.org



zum Vortagzum Folgetag

Januar 2002
Mo Di Mi Do Fr Sa So
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031

Juni '02: daily kurtz
Mai '02: daily knoerer
April '02: daily wien
März '02: daily schreiber
Februar '02: daily stahl
Dezember '01: daily willmann

daily satt
- daily wagner -


Mittwoch, der 9. Januar 2002


um 11 uhr 34 vom klingeln des postboten geweckt: zwei cd-sendungen: 88 fingers louie von ernst & mein nada-belegsexemplar von bettina ((koziol)) … neben büchersendungen stellen cd-päckchen meine lieblingspost dar … eine cd in den laptop, die andere in die traditionelle anlage: im wechsel punk-jazz-punk-jazz … dröhnende zimmerbeschallung … zum x-ten mal bewundere ich die professionalität, mit der bettina ((=nada-bandleaderin)) ihre projekte voranbringt … kein schlechtes gefühl, textdichter bei naxos zu sein … lose vorbereitungen auf den berlin-abstecher, insbesondere: vorläufige zusammenstellung von texten für die lesung am samstag im roten salon … ideen für zwei neue geschichten: werde sie morgen während der zugfahrt grob skizzieren … spaziergang durchs viertel, nebel legt sich in die schluchten zwischen den häuserfronten … zwielicht: ein kleiner mann rempelt mich an. ich schaue ihm in die augen: aus seiner nase rinnen zwei kleine bäche blut. er lacht. ich frage, ob ich ihm helfen könne. er spuckt auf den boden, bricht einen backenzahn aus seinem mund; gibt ihn mir & rennt davon … niemand, dem ich diese anektode erzählen könnte … ich glaube mir selbst nicht … halbnostalgische beschau älterer photoarbeiten: akte … wechselnde gesichter/körper … wird nicht nur sprachlich zeit, neue herausforderungen zu suchen, werde mir auch ein stringentes photographie-projekt ausdenken … vielleicht hat der kleine mann eine exhibitionistisch veranlagte frau … je skurriler desto lieber … profan: welche kamera soll ich nach berlin mitnehmen, die spiegelreflex oder die dig.cam? … "all my road is before me" ((mike scott: she is so beautiful)) … ich schmeisse wahllos kleidung aus dem schrägen metallgestell auf den boden, setze mich schließlich auf einen weichen wäscheberg & trage einem imaginären publikum texte vor … der beifall bestimmt, welche arbeiten ins programm aufgenommen werden … mich überrascht meine demokratische ader … zu einer modenschau lasse ich mich aber nicht überreden … neben der matratze funkelt die "spinne" ((= aarachne-verlagslogo)), jochen kunzmanns "weltende auch dada" harrt der lektüre …

 
satt.org