Anzeige:
Die Box


 
Juni 2003
 


Der 1. Tag
Der 2. Tag
Der 3. Tag
Der 4. Tag

alle3 unterwegs

alle3 auf der Mainzer Minipressen-Messe

auf der 17. Mainzer Minipressen-Messe

29.5.-1.6.2003
Messezelte am Mainzer Rheinufer



Der dritte Tag

Blick aus dem Fenster
So nah, und doch …



Interessierte Leipziger
Leipziger in Mainz bei den Berlinern …



Nele kauft, Eva schaut
Nele kauft, Eva schaut …



Flut
Wassermassen bahnen sich ihren Weg …



Der Hund im Sack
Der Hund im Sack …



Müder Frank
Ein Abend mit Frank …



Fotokunst
Fotokunst …



Durch die wilde Mainzer Neustadt
Durch die wilde Mainzer Neustadt …



Im Heiligen Aal
Im Heiligen Aal …



Thorsten und Torsten
Thorsten und Torsten …



Einspeisung zu später Nacht
Der Mühe Lohn:
Einspeisung zu später Nacht …




nächtens
Vor dem Hotel beschließt die Abendgesellschaft (Nele, Eva, Astrid, alle3), noch irgendwo anders einzukehren. Frank überlegt es sich jedoch anders und will schlafengehen. Torsten geht auch mal eben kurz mit ins Zimmer - und kommt nicht wieder. Er hat es sich anders überlegt. Die Hinterbliebenen zögern, gehen nach einer Weile los. Der angedachte Laden hat aber schon zu - wie spät ist es? Auflösungserscheinungen, Marc kehrt zum Hotel zurück - ohne Schlüssel. Die Hoteltüren sind abgeschlossen, Marc wirft Steinchen gegen die Fensterscheibe. Vergebens. Frank und Torsten liegen bereits im Koma. Nachdem die Munition ausgegangen ist, wirft Marc Münzen gegen die Scheibe. Vergebens. Alsdann wirft er Münzen durch das geöffnete Fenster, die auf dem Bett und Torsten und Frank landen. Vergebens. Marc läuft durch die Gegend und sucht ein Telefon. Er findet eins. Allerdings kann man die 7 auf der Wählscheibe nicht benutzen. Schlecht. Beim nächsten Telefon funktioniert gar nix. Marc kehrt zum Hotel zurück und wirft seine letzten Münzen gegen die Fensterscheibe. Vergebens. Jetzt ist er pleite. Alsdann wirft er seine Geldbörse und seinen rechten Schuh ins Hotelzimmer. Sie landen auf Torsten und Frank. Vergebens. Ohne rechten Schuh zieht Marc ab und sucht und findet einen Ort zum Übernachten (ein Tisch- und Stuhlensemble auf der Rückseite des Hotels). Er schläft. Gegen acht Uhr wird er wach, das Hotel hat seine Türen inzwischen geöffnet, Marc erreicht das Zimmer, wirft Frank aus seinem Bett und legt sich hin. Schlaf.

9:50
Frank und Torsten erwachen. Für ein Frühstück ist es jetzt wohl schon zu spät.

10:16
Torsten eilt zum Stand, Marc beschimpft Frank.

10:28
Frank geht zum Stand, Marc will irgendwo frühstücken, vorher muß er noch eine Sparkasse finden.

10:41
Marc findet eine Sparkasse. Er hebt 50 Euro ab. Alsdann kauft er ein Mozarella-Baguette und einen Michkaffee, die beide verinnerlicht werden. Zurück zum Stand.

11:12
Marc hat sich verirrt. Er findet allerdings ein griechisches Restaurant, ganz in der Nähe des Messezeltes. Irrtum! Das Restaurant ist das gleiche, in dem alle3 gestern gespeist haben - und es ist gar nicht in der Nähe des Zeltes.

11.14
Marc geht am Rheinufer entlang.

11:29
Vor dem Verladehafen. Leider ging Marc in die falsche Richtung. Also umkehren und los.

12.07
Marc erreicht den Stand, alle3 vereint.

12:21
Donner.

12:40
Satan will nicht, daß Marc im Gang raucht. Wegen der schlechten Luft.

12:53
Der Zweizeiler des Tages von Herrn Hübsch:
"Es lebt der Mensch auf Erden gut, wenn er nicht dichten tut." (Ohne Copyright)
Nächster Spruch: "Ein Buch ist gut, wenn man ist, was es weiß."

13:02
HH geht: "Lerne zu leiden, ohne zu klagen." Ein Wolkenbruch. Torsten arbeitet am Internettagebuch - Tag 2.

13:17
alle3 trifft die Fotoauswahl für das Tagebuch (zweiter Tag).

13:24
Die Gespräche laufen heute eher zäh. Verkauft hat alle3 heute auch noch nix.

13:31
Der erste Kunde - der erste Umsatz, wer sagt's denn?

13:38 Alarm. Wasser. Katastrophe. Die iBooks werden vorsichtshalber von der Stromquelle genommen. Blitze schlagen in und ums Zelt, eine biblische Stimmung.

13:49
Marc hat Blasen an den Füßen, Torsten im Kopf.

13:54
WRIGLEY'S eclipse Flash - die Entdeckung von Mainz, das LSD unter den Kaugummis.

14:39
Eintrag ins Gästebuch des Standnachbarn:
Sei wie das Veilchen im Moose,
bescheiden, sittsam und rein,
und nicht wie die stolze Rose,
die immer bewundert will sein.
alle3
Frank und Torsten köpfen das erste Bier.

16:28
Marc zurück am Stand: frisch geduscht und deodoriert. Frank hat in der Zwischenzeit das Auto umgeparkt. Ansonsten Messealltag, ein paar Verkäufe, Zeit zum In-sich-gehen.

16:31
Marc öffnet sein erstes Bier.

16:36
Eine Unverschämtheit. Eine Illustratorin, die von SuKuLTuR verlegt werden will, lehnt ihr Leseheftgeschenk ab. Sie interessiert sich nur für Reprodukte.

16:49
Ein Holländerin erwischt uns inflagranti beim §$%&%-Bau.

16:51
Der Hulk-Junge kriegt von seiner Mutter eine gescheuert, weil er immer zu unserem Stand will, um mit dem grünen Kerl zu spielen.

17:35
Frank will seinen Körper verändern. Ab Dienstag. Auf der Mainzer Minipressenmesse 2005 wird er aussehen wie Satan.

18:09
Frank erbarmt sich und stiefelt los, um neues Bier aus dem nebenan, im Parkhaus abgestellen Leihwagen zu holen. Frank ist toll, schön, ein Wahnsinnstyp!

18:11
Wo bleibt Frank denn? Die Leiden der Aussteller: Lunge, Magen, Kopf. Und wenn man aufsteht, auch noch Kreislauf.

18:16
Wo bleibt Frank? Muß er das Bier erst gären?

18:22
Frank kommt - die Rettung. Nichts geht über warmes Bier. Wohltuend kriecht es die Kehle runter.

18:36
Ist Marc 31? Jahre verschwinden im Hirn.

18:52
Ilse am Stand.

18:56
Geräusche aus dem Mund. Welcher Mund?

19:54
Aufbruch. Wohin? Dahin! alle3 kehrt im Gasthaus Paulaner "Braustüberl" um die Ecke ein. Wo speist alle3 das Tagebuch von gestern ein? Bei Nele? alle3 müssen auch noch zum Wachmann und ihn beraten.

20:00
Beate (Chefin) nimmt die Bestellung auf: 2x Schlemmertöpfchen (Schweinefilet, Champignons, Spätzle und Salat: 10,50/einmal mit (Frank), einmal ohne (Marc) Champignons), 1x Rahm-Schnitzel (mit Pommes Croquettes & Kopfsalat: 9,50 (Torsten)). Dazu 3 große helle Paulaner.

20:39
Frank und Torsten wollen nix mehr essen, Marc freut sich. alle3 hat immer noch keine Speisen, aber dafür 3 neue Paulaner Pilsener. Servicewüste Mainz.

20:48
alle3 immer noch ohne Essen.

21:01
Das Essen kommt, hurra!

21:09
Torsten und Marc sind fertig, lecker, Frank ißt noch.

21:27
Im Hotel: alle3 gönnt sich Ruhe. Bis auf Torsten, der muß satt.orgen.

22:30
Frank schläft, Torsten und Marc werkeln.

22:52
Die Arbeit ist fertig. Frank will nicht aufwachen.

22:57
Marc ruft Nele an. Eva, Nele und Thorsten (?) kommen in 7 Minuten. Also los. Treffpunkt: Vor dem Hotel

später
alle3 laufen in die Neustadt, es dauert 100 Jahre. Zuerst Einkehr im Heiligen Aal, dort sitzen auch schon Eva, Tanja (die Wohnungsteilerin von Nele) und die Doppelgänger von Frank und Torsten: Frank und Thorsten. Großes Bier und drei Binding Lager (nicht lecker). Danach geht es zu Nele, Torsten speist satt.org ein. Geschafft. Nach einer kurzen Stärkung geht es mit dem Taxi Richtung Hotel. Frank will unbedingt noch die Wachleute treffen.

1:50
Am Zelt. Wachmann Manfred Son möchte nicht gestört werden - er liegt bereits in seinem gelben Schlafsack und wacht. alle3 nimmt Rücksicht und zieht von dannen.

1:56
Zurück im Hotel. alle3 ersteht jeder am Getränkeautomaten im Flur eine Dose Beck's (0,3l) für 2 Euro. Die Kräfte schwinden dahin. Licht aus!

[ 1 | 2 | 3 | 4 ]