Anzeige:
Die Box


 

Januar 2004
Thomas Vorwerk
für satt.org

Die besten Filme
des Jahres 2002

ausgewählt von:
Thomas Vorwerk
Andreas Platthaus
Eckehard Knörer



Die 20 besten
Filme des Jahres 2003

ausgewählt vom
satt.org-Filmredakteur
Thomas Vorwerk



Filme, die noch keinen regulären deutschen Filmstart hatten, wurden mit einem * markiert - und dem Hinweis, wo sie (nahezu) jedermann bereits hätte sehen konnen …

  1. Sein und Haben (Nicolas Philibert)

  2. Lilja 4-ever (Lukas Moodysson)

  3. Flower & Garnet (Keith Behrman)
         *Berlinale/Panorama

  4. Ararat (Atom Egoyan)
         *Berlinale-Sondervorführung, Kinostart am 22. Januar 2004

  5. Der Sohn (Luc & Jean-Pierre Dardenne)




  6. City of God (Fernando Meirelles)

  7. Roberto Succo (Cédric Kahn)
         *Filmreihe im Arsenal: "50 Jahre Positif"

  8. Swimming Pool (François Ozon)

  9. Ich habe keine Angst (Gabriele Salvatores)

  10. Hop (Dominique Standaert)
         *Filmreihe im Arsenal:
           "French Fries - Neue französischsprachige Filme aus Belgien"


  11. Secretary (Steven Shainberg)

  12. Nabbie's Love (Yuji Nakae)

  13. What time is it there? (Tsai Ming-liang)

  14. Dogville (Lars von Trier)

  15. The Good Thief (Neil Jordan)

  16. Good Bye, Lenin! (Wolfgang Becker)




  17. Mil-ae / Ardor (Byun Young-Joo)
         *Berlinale-Forum

  18. Finding Nemo (Andrew Stanton)

  19. Wolfsburg (Christian Petzold)

  20. Lost in Translation (Sofia Coppola)
         *Tip-Jour Fixe, Kinostart am 8. Januar 2004