Anzeige:
Die Box



Juni 2002
Andreas van Geil
für satt.org




Fußball-WM 2002
Belgien-Brasilien
17.06.02
Endstand: 0:2
Das offizielle WM-Logo

Kampfschweine treten ohne Chance an um zu treten …



Die unterschätzten Belgier zeigten nicht nur auf dem Platz wie schön robuster Fußball sein kann. So eröffneten elf belgische Freunde das Spiel mit dem Elan eines Außenseiters der gewinnen möchte. Bereits in der dritten Minute jagte Wilmots das Runde beinahe ins obere Eck. So zeigten die Belgier den Samba-Zauberern schnell was die Härten des Ballsports sind. Nachdem der belgische Trainer und Feinschmecker Waseige bei der letzten taktischen Besprechung seiner Mannschaft einschlief, lieferte diese Fußballkunst vom feinsten ab. Obwohl sich Second-Hand-Star Ronaldo (und seine Frau) vor dem Spiel, noch bei der Jungfrau Maria bedankte, machten elf Belgier lange Zeit das Spiel. Ronaldo, Rivaldo, Carlos und Co. jagten die Bälle in den Nachthimmel, die Belgier konterten wie einst die Mönchengladbacher Fohlen ….

Doch der Schauspielerlehrling Rivaldo holzte den Ball in der 67. Minuten an ein belgisches Abwehrbein, von dort eierte er ins belgische Netz. Ja, dann kam noch unser Second-Hand-Star Ronaldo und machte alles klar. Selbst belgisch-rot ist eine Farbe mit der man in diesen Tagen nicht mehr gewinnen kann.

Gute Nacht ihr tapferen Belgier.