Anzeige:
Die Box


satt.org: pakt
pakt
performance- und aktionkunst berlin


Idee
pakt wurde im August 2000 von Anja Ibsch, Ingolf Keiner und BBB Johannes Deimling gegründet. Die Notwendigkeit von pakt ergibt sich aus der derzeitigen Situation der Performance- und Aktionskunst in Berlin. Das vorhandene Potential soll stärker konzentriert und kanalisiert werden, um den Begriff der Performance Kunst entgegen seinem inflationären Gebrauch anspruchsvoll im Kunstbetrieb zu positionieren.

Struktur
Die Organisationsform von pakt ist projektorientiert. Um ein kontinuierliches Forum zu schaffen, werden regelmäßig Service und Informationen angeboten. Die Entscheidungsträger von pakt sind Anja Ibsch, Ingolf Keiner und BBB Johannes Deimling. Jeder, der im Bereich der Performance- und Aktionskunst professionell arbeitet, kann sich in einem Gespräch vorstellen und pakt beitreten.

Ziele
1. Anlaufstelle für Performance Kunst in Berlin, Zusammenführung und Repräsentation nach Außen
2. Jour : Fixe - Regelmäßige Treffen der Mitglieder und Publikum mit Diskussion, Reflexion, Austausch, Performance, Gästen, etc.
3. News Letter / Home Page - Aktuelle Informationen
4. Veranstaltungen im Innen- und Außenraum u.a. in Kooperation mit bestehenden Berliner Einrichtungen, Themenorientierte Projekte, etc.
5. Archiv - Lokal, national, international; Künstler, Bücher, Videos, Kataloge, etc.
6. Netzwerk - Vernetzung und Austausch mit anderen Netzwerken und Performance Orten, wie z. B. ASA - Köln, Performance Index - Basel oder Schwarze Lade - Pfäffikon
7. Forschung - Ästhetik, Bildung, Politik, Soziologie


Kontakt: ibsch@satt.org



Fenster schließen